Autofinanzierung ohne Anzahlung


Autofinanzierung ohne Anzahlung – Viele Autohändler können den Käufern eine Finanzierung im eigenen Haus anbieten, da sie mit eigenen Autobanken zusammen arbeiten. Die Zinsen bewegen sich in der gleichen Größenordnung, wie auch bei anderen Banken (z.Zt. ca. 6 bis 8 Prozent p.a.). Manchmal gibt es aber auch ein bestimmtes Modell zu einem bevorzugten Angebot, sprich zu einem attraktiven Zinssatz.

Die zur Verfügung stehenden Rabatte sind dann auch bei dieser Art der Finanzierung berücksichtigt. In der Regel kommt es zu einer Anzahlung von ca. 20 bis 30 Prozent des Kaufpreises. Der Rest wird dann über die Autobank finanziert. Natürlich kann auch der komplette Kaufpreis über diesen Weg finanziert werden. Allerdings ist dann die Rate entsprechend höher.

Die Tendenz bei der Autofinanzierung über den Händler geht dahin, dass diese auch normale Auto- bzw. Ratenkredite über Drittbanken anbieten. Sinnvoll ist es auf jeden Fall vor dem Autokauf die Zinsen verschiedener Institute zu vergleichen. Mitunter sind auch lange Laufzeiten (bis zu 72 Monate) möglich. Allerdings gilt zu beachten: je länger die Laufzeit, desto höher der effektive Jahreszins.

Was an dieser Stelle noch erwähnt werden sollte ist, dass sich die Autohäuser die Finanzierung über die hauseigene Autobank mitunter etwas kosten lassen. Dies gilt in der Regel für gewerbliche Händler. Erklärt man sich bereit, die Finanzierung über das Autohaus laufen zu lassen, so ist durchaus ein Bonus, z.B. ein neuer Satz Reifen, möglich. Oder es gibt eine Möglichkeit zur Garantieverlängerung oder aber man bekommt andere Serviceleistungen angeboten, wie Inspektionen und Lichtprüfungen.

Autofinanzierung ohne Anzahlung

Bei der Autofinanzierung mit Schlussrate wird am Ende der Laufzeit der verbleibende Restwert auf einmal bezahlt. Dabei handelt es sich meist noch um einen erheblichen Teil des Gesamtwertes. Allerdings birgt diese Finanzierungsart erhebliche Nachteile für den Kreditnehmer. Da wären zum einen die niedrigen Raten.

Diese verleiten den Kreditnehmer dazu, sich höher zu verschulden, als er letztendlich zurück bezahlen kann. Außerdem erfolgt die Tilgung – durch die kleinen Raten – recht langsam. Dementsprechend werden i.d.R. so auch mehr Zinsen bezahlt. Entsprechend ist diese Art der Finanzierung teurer, als ein normaler Ratenkredit mit dem gleichen Zinssatz.  Viele Autofinanzierer bieten diese Möglichkeit verstärkt in der Werbung an. Dies meist in Verbindung mit einem niedrigen Zinssatz. Allerdings ist der Spareffekt in diesem Zusammenhang gering. Dies hängt damit zusammen, dass das meiste Geld am Ende in einer Gesamtsumme gezahlt werden muss.

Autofinanzierung mit Schlussrate

In der Regel sind sich Kunden, die sich für eine Finanzierung mit Schlussrate entscheiden, nicht wirklich bewusst, dass es gilt während der Laufzeit schon Rücklagen für die Schlussrate zu bilden. Natürlich bieten viele Kreditgeber am Ende dann die Möglichkeit, die Schlussrate erneut zu finanzieren. Dann allerdings zu höheren Konditionen. Damit verteuert sich der Autokauf, was im Vorfeld natürlich nicht berücksichtigt wurde. So werden zum einen für die Schlussrate höhere Zinsen fällig und zum anderen erhöht sich durch die Finanzierung die Höhe der Schlussrate. Und somit auch die Laufzeit, bis das Auto endgültig bezahlt ist. Damit schnellen die Kosten für die Finanzierung enorm in die Höhe.

Autofinanzierung ohne Anzahlung

Heutzutage ist es nicht selbstverständlich ein Neuwagen bar zu bezahlen. Viele Käufer greifen auf die Möglichkeit der Finanzierung zurück. Die am häufigsten genutzte Möglichkeit ist der Ratenkredit. Die Höhe der Kreditrate hängt natürlich davon ab, welche Summe benötigt wird. Allerdings ist es nicht zu empfehlen, eine Finanzierung ohne Anzahlung in Anspruch zu nehmen. Auf jeden Fall sollte es ein Versuch wert sein, die Anzahlung irgendwie bar zu bezahlen oder vielleicht sein altes Auto in Zahlung zu geben. Der Grund dafür liegt auf der Hand.

Bei der Finanzierung ohne Anzahlung sind die Kreditraten überproportional hoch. Durch die Anzahlung kann die monatliche Belastung gesenkt werden. Wichtig ist auch, nicht mehr zu finanzieren, als man auch tatsächlich benötigt. Lieber das Sparguthaben verwendet, als die hohen Zinsen zu bezahlen. Denn die Guthabenzinsen auf Spareinlagen sind weit unter denen, die für das Ausleihen von Geld berechnet werden. Sollte aber doch kein Bargeld zur Verfügung stehen und man ist auf eine Finanzierung ohne Anzahlung angewiesen, so ist es ratsam die verschiedenen Angebote genau zu vergleichen und zu klären, welche Gebühren und Kosten in den Krediten eingeschlossen sind.

Maßgeblich ist hier der effektive Jahreszins, der einen relativ guten Vergleich ermöglicht. Wichtig ist auch, sich in solchen Fällen die Vertragsbedingungen genauestens durch zu lesen. So lassen sich z.B. manche Institute die Sondertilgung teuer bezahlen. Andere Banken stellen zusätzlich Kontoführungsgebühren in Rechnung. Gerade junge und unerfahrene Autokäufer lassen sich von den vielen Angeboten täuschen und laufen Gefahr, die Kredite falsch zu berechnen.

Autofinanzierung über den Händler bzw. Autohaus

Viele Autohändler können den Käufern eine Finanzierung im eigenen Haus anbieten, da sie mit eigenen Autobanken zusammen arbeiten. Die Zinsen bewegen sich in der gleichen Größenordnung, wie auch bei anderen Banken (z.Zt. ca. 6 bis 8 Prozent p.a.). Manchmal gibt es aber auch ein bestimmtes Modell zu einem bevorzugten Angebot, sprich zu einem attraktiven Zinssatz. Die zur Verfügung stehenden Rabatte sind dann auch bei dieser Art der Finanzierung berücksichtigt. In der Regel kommt es zu einer Anzahlung von ca. 20 bis 30 Prozent des Kaufpreises. Der Rest wird dann über die Autobank finanziert. Natürlich kann auch der komplette Kaufpreis über diesen Weg finanziert werden. Allerdings ist dann die Rate entsprechend höher.

Die Tendenz bei der Autofinanzierung über den Händler geht dahin, dass diese auch normale Auto- bzw. Ratenkredite über Drittbanken anbieten. Sinnvoll ist es auf jeden Fall vor dem Autokauf die Zinsen verschiedener Institute zu vergleichen. Mitunter sind auch lange Laufzeiten (bis zu 72 Monate) möglich. Allerdings gilt zu beachten: je länger die Laufzeit, desto höher der effektive Jahreszins. Was an dieser Stelle noch erwähnt werden sollte ist, dass sich die Autohäuser die Finanzierung über die hauseigene Autobank mitunter etwas kosten lassen. Dies gilt in der Regel für gewerbliche Händler. Erklärt man sich bereit, die Finanzierung über das Autohaus laufen zu lassen, so ist durchaus ein Bonus, z.B. ein neuer Satz Reifen, möglich. Oder es gibt eine Möglichkeit zur Garantieverlängerung oder aber man bekommt andere Serviceleistungen angeboten, wie Inspektionen und Lichtprüfungen.